Wohnen

Die Wohnungsstruktur in Uebigau-Wahrenbrück ist stark vom Wohneigentum geprägt. Im Verhältnis mit den Nachbarstädten Falkenberg/Elster und Bad Liebenwerda gibt es hier viel weniger Mietwohnungen. Das Angebot an Neubauflächen ist nicht besonders groß. In den Ortsteilen ist überwiegend „Innenentwicklung“ das Ziel. Ein Ausufern der Siedlungen in die Landschaft soll vermieden werden. Häufig stehen dem auch Landschafts- und Naturschutz sowie Hochwasserschutz entgegen.

Die Fragen, die im Integrierten Stadtentwicklungskonzept bearbeitet werden sollen, richten sich auf die künftige Strategie. Wie kann es gelingen, das Wohnungsangebot bedarfsgerecht weiter zu entwickeln? Wie könnnen Bestandsimmobilien, die leer stehen, einen Nutzer oder eine Nutzung finden? Wie können Ältere in der Stadt bleiben, auch wenn sie nicht mehr in der Lage sind, selbstständig in der eigenen Wohnung zu leben? Wie lassen sich „neue Wohnformen“ in der Stadt entwickeln. Ein Beispiel für solche Aktivitäten ist das gemeinschaftliche Wohnprojekt in der ehemaligen Oberschule.

Neben der Funktionsfähigkeit des Wohnens für die heutige Bevölkerung geht es auch darum, wie attraktives Wohnen für Zuziehende gestaltet werden kann. Das wird ein wesentlicher Faktor sein, um heute und künftig auch Arbeitskräfte an den Ort zu binden.

Bisherige Ideen

Wohnprojekt Uebigau – ehemalige Oberschule

Das Projekt will Angebote für ganz unterschiedliche Wohnbedürfnisse machen, wobei jeder seine eigene Wohnung haben soll, aber eine wesentlicher Aspekt die Gemeinsschaft ist. Das Gebäude der ehemaligen Oberschule ist dafür geeignet, das haben Planungen mit Wohnungsgrundrissen im Gebäude ergeben.

Mehr zum Projekt auf der Internetseite des Projektes [externer Link]

Wohnangebote für Zuzügler besser bekannt machen!

Wohnen ist ein wichtiger Faktor um Zuzug zu ermöglichen. Zuzug ist gerade in Zeiten des demografischen Wandels und zwar für alle Ortsteile. Es gibt zu viele leer stehende Höfe gerade auf dem Lande die durchaus für „Stadtflüchtlinge“ von Interesse sein können. Deshalb ist es wichtig das es einen gemeinsamen Pool gibt über welchen solche Immobilien angeboten werden können.

Vielen Dank für diesen Beitrag per Beteiligungsformular vom 28.01.2021!

Ihre Ideen, Vorschläge und Hinweise:

Bitte geben Sie Ihr E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können. Wenn Sie keine E-Mail-Adresse angeben möchten, lsassen Sie die Felder einfach leer.
Sie müssen bestätigen, dass Sie die Datenschutzbestimmungen für diese Webseite akzeptieren, um Ihre Vorschlägen senden zu können. Wir nutzen Ihre Daten (angegebenen Namen und E-Mail-Adresse ausschließlich, um mit Ihnen für Rückfragen in Kontakt zu treten. Die Daten werden - bis auf den eigentlichen Vorschlag - nicht veröffentlicht. Die Daten werden auch nicht an Dritte weitergeben.

Weiter zum Thema Tourismus und Naherholung

Zurück zum Thema Gemeindeleben

Hier geht es zurück zu allen Themen der Stadtentwicklung