Lokale Versorgung

Aktuell gibt es das Problem, dass am Standort des abgebrannten Netto-Markts in Uebigau zwar der provisorische Markt funktioniert, ein Neubau aktuell aber nur so groß möglich wäre, wie der alte Markt war. Das entspricht nicht den aktuellen Bedingungen am Markt.

Solche Herausforderungen können aus Sicht des Bearbeitungsteams nur gemeinsam in der Verbandsgemeinde geklärt und gelöst werden. Alle drei anderen Kommunen der Verbandsgemeinde haben unterschiedliche zentrale Funktionen, vom Grund- bis zum Mittelzentrum.

In Wahrenbrück gibt es den kleinen Supermarkt. Wochenmarkt in Uebigau und Versorungsfahrzeuge in den Ortsteilen sichern die Versorgung darüber hinaus.

Gut funktioniert nach unseren Gesprächen in den Ortsteilen auch die Solidarität beim Einkaufen für Ältere, die nicht mehr selbst zum Markt fahren können.

Eine besondere Qualität stellt das Lebensmittelhandwerk in der Kommune dar.

Bisherige Ideen

Fehlende Zentralität als Herausforderung

Da Uebigau-Wahrenbrück gemäß Entwur des Teilregionalplans kein grundfunktionaler Schwerpunkt sein soll, sind Nachteile bei der Ausstattung mit Einrichtungen und Dienstleistungen der Daseinsvorsorge zu erwarten. Ein Beispiel ist der Netto-Markt in Uebigau, dem die gewünschte Vergrößerung der Verkaufsfläche über 800 m² nicht gestattet ist. Daher sind zur zentralörtlichen Funktion der Stadt bzw. der Ortsteile der Stadt dringend Abstimmungen mit der Regionalen Planungsstelle Lausitz-Spreewald erforderlich.
(Beitrag aus der 1. Zukunftswerkstatt am 27.10.2020)

Schulküche Uebigau im Bestand gefährdet

Der Weiterbetrieb der Uebigauer Schulküche ist nicht gesichert, ein neuer Betreiber muss gefunden werden und es sind bauliche Investitionen erforderlich. Die Schulküche ist für die Betriebsessenversorgung der uesa GmbH sowie als Vesorgungsangebot für die Bevölkerung von großer Bedeutung.
Beitrag aus der 1. Zukunftswerkstatt am 27.10.2020)

Ihre Ideen, Vorschläge und Hinweise:

Bitte geben Sie Ihr E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können. Wenn Sie keine E-Mail-Adresse angeben möchten, lsassen Sie die Felder einfach leer.
Sie müssen bestätigen, dass Sie die Datenschutzbestimmungen für diese Webseite akzeptieren, um Ihre Vorschlägen senden zu können. Wir nutzen Ihre Daten (angegebenen Namen und E-Mail-Adresse ausschließlich, um mit Ihnen für Rückfragen in Kontakt zu treten. Die Daten werden - bis auf den eigentlichen Vorschlag - nicht veröffentlicht. Die Daten werden auch nicht an Dritte weitergeben.

Weiter zum Thema Wirtschaft und Beschäftigung

Zurück zum Thema Gesundheit und Pflege

Hier geht es zurück zu allen Themen der Stadtentwicklung